Rechtliche Betreuung

Gesetzliche Betreuung ist eine vom Vormundschaftsgericht angeordnete Hilfe für volljährige Personen, die aufgrund von Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selber regeln können. Wer nicht von Angehörigen betreut werden kann, für den bestellen die Gerichte hauptoder ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer.

Hauptamtliche Betreuung

Der Betreuungsverein übernimmt
  • hauptamtliche Betreuungen.
Der Betreuungsverein informiert
  • im Rahmen von Informationsveranstaltungen über Themen wie
    - Vorsorgevollmacht
    - Betreuungsverfügung

Ehrenamtliche Betreuung

Der Betreuungsverein sucht
  • Männer und Frauen, die bereit sind ehrenamtlich eine gesetzliche Betreuung zu übernehmen.
Der Betreuungsverein begleitet

ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer durch eine sozialpädagogische Fachkraft.

  • ermöglicht Austausch in der Gruppe
  • organisiert Fortbildungen und Schulungen zu
    - Einführung in das Betreuungsgesetz,
    - Rechte und Pflichten eines Betreuers
  • bietet individuelle Begleitung des ehrenamtlichen Betreuers bei
    - Behördenangelegenheiten
    - finanziellen Fragen wie Sozialhilfe und Pflegeversicherung
    - psychischen Belastungen
Der Betreuungsverein berät

alle, die bereits eine Betreuung führen oder solche, die sich dafür entscheiden möchten.

Der Betreuungsverein übernimmt
  • ehrenamtliche Betreuungen

Kontakt: Sozialdienst kath. Frauen, Lammplatz 3,
79189 Bad Krozingen, Fax: 07633 8069098

Ansprechpartner

Barbara Schopka, Diplom-Sozialpädagogin
Tel: 07633 806909-6, b.schopka@skf-staufen.de

Monika Kaltenbach, Diplom-Sozialarbeiterin
Tel: 07633/ 806909-7, m.kaltenbach@skf-staufen.de