FEI­NE MASCHEN
- STAR­KES NETZ

Seit 1977 Sozi­al­dienst katho­li­scher Frau­en
e. V. Orts­ver­ein Staufen

Über Uns

Geschich­te des SkF

Die Geschich­te des Sozi­al­dienst katho­li­scher Frau­en begann1899 in Dort­mund. Agnes Neu­haus, die Grün­de­rin des Ver­eins, war sehr enga­giert in der Armen­für­sor­ge und kam dabei mit dem Elend von Frau­en am Ran­de der Gesell­schaft in Berüh­rung. Dabei erkann­te sie: In der Gesell­schaft gibt es Pro­ble­me und Miss­stän­de, von denen Frau­en im beson­de­ren Maße betrof­fen sind. Dies erfor­dert „Hil­fe von Frau­en durch Frauen“.

So grün­de­te sie mit ande­ren katho­li­schen Frau­en in Eigen­in­itia­ti­ve, ohne eine Beauf­tra­gung durch die Kir­che abzu­war­ten, 1899 inof­fi­zi­ell, 1900 offi­zi­ell, den Ver­ein „vom guten Hir­ten“. Die­ser wur­de bald dar­auf in „Katho­li­scher Für­sor­ge­ver­ein für Mäd­chen, Frau­en und Kin­der“ (KFV) und erst 1968 in „Sozi­al­dienst katho­li­scher Frau­en e. V.“ umbe­nannt wurde.

©SkF

„Es ist unend­lich viel zu machen und zu hel­fen,
wenn nur jemand da ist,
der es tut.“

 

Agnes Neu­haus (1854 – 1944)

Unser Leit­bild

Der Orts­ver­ein Stau­fen wur­de 1977 gegrün­det. Zen­tra­les Auf­ga­ben­ge­biet lag und liegt bis heu­te in der Arbeit mit Frau­en, Fami­li­en und Kin­dern in belas­ten­den Lebens­si­tua­tio­nen. 1992 beka­men wir die Aner­ken­nung als Betreu­ungs­ver­ein e. V.

Der SkF ver­steht sich als sozia­ler Dienst­leis­ter, der mit und für die Kli­en­ten nach ganz­heit­li­chen Hil­fen sucht und sie anregt, für die Ver­än­de­rung ihrer Lebens­si­tua­ti­on Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men und die­se aktiv mitzugestalten.

Grund­la­ge unse­res Han­delns ist das Zusam­men­wir­ken von Fach­lich­keit und Cari­tas. Unse­re Ori­en­tie­rung an christ­li­chen Wer­ten gewähr­leis­tet, den Men­schen im Mit­tel­punkt unse­res Wir­kens zu sehen. Der Umgang mit unse­rer Kli­en­tel ist geprägt von Wert­schät­zung und Acht­sam­keit. Es ist unser Bestre­ben, unse­re Arbeit trans­pa­rent und nach­voll­zieh­bar zu gestalten.

Ehren- und haupt­amt­li­che Mit­ar­bei­ter unter­stüt­zen, berei­chern und ergän­zen sich gegen­sei­tig im per­sön­li­chen, ver­trau­ens­vol­len Kontakt.

Die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Vor­stand, Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern zeich­net sich durch gegen­sei­ti­ges Ver­trau­en, offe­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on und Kon­flikt­fä­hig­keit aus. Der part­ner­schaft­li­che Aus­tausch mit unse­rem Fach­um­feld hat das Ziel, aktiv sozi­al­po­li­ti­sche Ent­wick­lung mit­zu­ge­stal­ten. Gelei­tet von den Grund­sät­zen der Soli­da­ri­tät und der akti­ven Nächs­ten­lie­be, leis­tet der SkF in sei­nen Arbeits­fel­dern einen Bei­trag zur mensch­li­chen Gestal­tung gesell­schaft­li­cher Verhältnisse.

Unser Orts­ver­ein heute

Vor­stand

Andrea Schä­fer-Heck­le

Vor­stands­vor­sit­zen­de

07633 8069090
a.schaefer-heckle@skf-staufen.de

Karin See­bert

stellv. Vor­stands­vor­sit­zen­de

07633 8069090
k.seebert@skf-staufen.de

Mar­ti­na Litterst

Vor­stands­mit­glied

07633 8069090
m.litterst@skf-staufen.de

Geist­li­che Beglei­tung: Frau Ulri­ke Mayr

Lei­tung sozia­le Diens­te
Lei­tung Verwaltung

Anni­ka Dörr

Geschäfts­füh­re­rin

07633 806909–43
a.doerr@skf-staufen.de  

Alex­an­dra Grathwol

Lei­tung Verwaltung

07633 8069090
a.grathwol@skf-staufen.de

Benö­ti­gen Sie Unterstützung?